Antifaschistischer Jugendkongress in Chemnitz!

„“Es ist kalt in Deutschland: Nazis patroullieren durch die Straßen, tagtäglich gibt es Angriffe auf Geflüchtete und deren Unterkünfte. Ständig dasselbe rassistische Stammtischgelaber bei der AfD oder beim örtlichen Pegida-Ableger und es steht schon wieder eine Asylrechtsverschärfung an. Wir finden das zum kotzen! Wenn es euch auch so geht und ihr zusammen mit anderen was dagegen tun wollt, dann kommt zum antifaschistischen Jugendkongress (JuKo) nach Chemnitz! Vom 1.-3. April erwartet euch hier ein breites Programm. Es wird beispielsweise Workshops zur Organisation eines Schulstreiks oder Anregung zur Organisation eurer eigenen Politgruppe geben. Infos zu allen wichtigen Dingen über Demonstrationen sollen ebenfalls vermittelt werden. Ihr könnt euch mit Flyerdesign, Streetart, Selbstverteidigung und vielem mehr selbst ausprobieren. Natürlich gibt es auch Workshops zu inhaltlichen Themen wie Neonazi-Organisationen, Antirassismus, Feminismus und Kapitalismuskritik. Das komplette Programm findet ihr auf unserer Website Zusammen wollen wir uns mit der Gesellschaft, in der wir leben, beschäftigen. Das ganze Wochenende lang werden wir uns austauschen, gemeinsam Handlungsmöglichkeiten entwickeln, mit euch kritisieren und uns für weitere Aktionen vernetzen. Der JuKo soll neue Perspektiven eröffnen für alle, die sich antifaschistisch, antisexistisch und antirassistisch organisieren wollen, dies vielleicht schon tun oder einfach nur mehr darüber erfahren wollen, wie man zusammen was verändern kann. Der Kongress ist kostenlos, es gibt ausreichend Pennplätze und auch für Essen und Getränke wird gesorgt – meldet euch einfach auf der Internetseite an und verbringt ein abwechslungsreiches, politisches und entspanntes Wochenende mit uns in Chemnitz.“"

Fertige PDF Flyer Datei

Dazu wird es am 5.03 vorrausichtlich in der Gerberstraße 1 ein Mobivortrag geben!