Kurz-Auswertung zum 09.02.2017

Wie wenige Tage zuvor von der Partei „Die Rechte“ um Enrico Biczysko und Michel Fischer angekündigt, fand gestern am 09.02. um 19:00 Uhr auf dem Goetheplatz eine Kundgebung statt. Dazu fanden sich rund 25 Neonazis ein. Mit Fackeln, Redebeiträgen und klassischer Musik versuchten sie ihrem Geschichtsrevisionismus Ausdruck zu verleihen.

Auffällig war, dass die Rede stark den Trauermarschreden der letzten Jahre ähnelte. Diese wurde von uns erst am Samstag erwartet, was offen lässt, ob am 11.02. überhaupt eine Demonstration ihrerseits stattfinden wird.
Wir sind gespannt, ob wir seine liebliche Stimme am Samstag noch einmal die Worte „Där Hümmel fäärbte sich bluudrooot“ vernehmen werden.

Das BgR hatte kurzfristig zu Gegenprotesten aufgerufen. Diesem Aufruf folgten ca. 60 Gegendemonstrant*innen. Aufgrund der Spontanität gab es wenig Möglichkeiten zu intervenieren.

Wir wollen uns aber an dieser Stelle noch einmal für das schöne Mannschaftsfoto der perfekt aufgereihten Nazis bedanken.

Eine ausführliche Auswertung der gesamten Woche folgt in den nächsten Tagen.


0 Antworten auf „Kurz-Auswertung zum 09.02.2017“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × = acht