Kurzmitteilung Nazis auf der Kirmes

Jeden Sommer kommt es in den Käffern rund um Weimar zu gleichen oder
ähnlichen Zumutungen: zwischen Bier-Seeligkeit und Dorfgemeinschaft
fühlen sich auch die lokalen Neo-Nazis pudelwohl. Wähnt man sich doch
unter sich und ist sich auch nicht zu schade seine Gesinnung offen zu
zeigen, muss man von der lokalen Volksgemeinschaft keine Wiederworte
erwarten, sondern wird als Volksgenosse akzeptiert.
So überraschte es nicht, dass sich auch in diesem Jahr die lokale
Naziszene auf den Events im Weimarer Land Blick ließ. So lichtete die
OTZ, welche sonst regelmäßig über bürgerlichen
Anti-Naziprotest berichtet gleich drei Nazis ab, obwohl sie es doch durch
kurzes recherchieren besser gewusst haben müsste. Stattdessen wird
kritiklos die Heimat-Duselei und der Trachtenkitsch des lokalen
Heimatvereins übernommen.
Insbesondere die Ettersburger Kirmesgesellschaft tut sich durch ihre
beiden Mitglieder Christopher Seelig und Tom Röpnack hervor.

hinten links Christopher Seelig, hinten rechts Tom Röpnack (Original-Artikel)

Während es um letzteren still geworden ist, was sein öffentliches Auftreten als
Nazi betrifft, ist das von Seelig nicht zu behaupten. So nahm der
gewalttätige und aggressive Nazi 2015 an den Ausschreitungen des 01.05. in
Saalfeld teil.

Obwohl Röpnack nicht mehr öffentlich als Nazi in
Erscheinung trat, hielt er Kontakt mit seinen alten Kameraden allen
voran Seelig, so posieren beide zusammen in der Tracht der
Kirmesgesellschaft Ettersburg. Auch anwesend war Kevin Armstroff,
ebenfalls wie die anderen beiden Ex-Mitglied der ehemaligen Nazigruppe
Aktionsgruppe Weimarer Land“.
Auch in Lehnstedt, schien der Fotograf der TA durch Bier-Seeligkeit
geblendet, trug doch einer der Lehnstedter ganz offen ein T-Shirt der
Naziband „Blutzeugen“, welche erst kürzlich in Themar spielte.

(Original Artikel)

Kein ruhiges Hinterland!
Nazistrukturen offen legen!


0 Antworten auf „Kurzmitteilung Nazis auf der Kirmes“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = sechs